PREMIEREN IM MÄRZ 2018 IM THEATER HAGEN – VORSCHAU

Nachfolgend Informationen zu den Opernpremieren im März im Theater Hagen

u.a. mit einer konzertanten Aufführung von Verdi’s AIDA

AIDA

Oper von Giuseppe Verdi – Text von Antonio Ghislanzoni

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

KONZERTANTE AUFFÜHRUNG

PREMIERE: Samstag 3. März 2018, 19.30 Uhr, Theater Hagen, Großes Haus

Die Oper erzählt die emotionale Geschichte von Aida, der versklavten äthiopischen Königstochter, die sich in den ägyptischen Feldherrn Radames verliebt. Er möchte mit ihr fliehen und gibt mit dem Fluchtplan die Stellung seiner Truppen preis. Als Hochverräter verurteilt, wird er bei lebendigem Leib eingemauert. Er ahnt nicht, dass Aida an seiner Seite ist. So trennt der Bau einer Mauer nicht zwei Menschen, sondern vereint sie im Tod.

Die 1871 in Kairo uraufgeführte Oper sollte den bombastischen Zeugen des Altertums an Architektur, Bedeutung und Größe entsprechen. Musikalisch bot Verdi einen Klangrausch auf, der in dem berühmt gewordenen Triumph-Marsch der siegreichen Ägypter gipfelt.

Das Hagener Theater bringt die Oper konzertant und in hochkarätiger Besetzung zu Gehör. Unter dem Dirigat von Rodrigo Tomillo, 1. Kapellmeister und stellv. Generalmusikdirektor, einem ausgewiesenen Experten für das italienische Fach, ist in der Titelrolle Andiswa Makana zu hören, die bereits bei den Schlossfestspielen Schwerin mit dieser Partie Triumphe feiern konnte. „Eine heldisch gefärbte Stimme mit den nötigen Lyrismen“ schrieb Der neue Merker über den Tenor Mario Zhang anlässlich seines Debüts an der Deutschen Oper Berlin, zu dessen meistgesungenen Partien die des Radames gehört, die er bereits in Paris, Brüssel, Lissabon, Budapest, Stuttgart u.a. gesungen hat. Die ukrainische Mezzosopranistin Julia Faylenbogen vom Nationaltheater Mannheimwird die Partie der Amneris übernehmen, Hagener Publikumsliebling Rainer Zaun wird als Ramphis zu hören sein und Karsten Mewes, den das Hagener Theaterpublikum in dieser Saison bereits in „Der fliegende Holländer“ und in „Tosca“ erleben konnte, wird die Partie des Amonasro übernehmen und der Bass Bart Driessen, lange Jahre am Theater Dortmund und am Aalto-Theater Essen fest engagiert, die des Königs.

Musikalische Leitung: Rodrigo Tomillo – Choreinstudierung: Wolfgang Müller-Salow

Mit: Bart Driessen, Julia Faylenbogen, Kisun Kim, Andiswa Makana, Karsten Mewes, Matthew Overmeyer, Rainer Zaun, Mario Zhang; Chor und Extrachor des theaterhagen, philharmonisches orchesterhagen

Weitere Vorstellungen: 9.3., 18.3. (15 Uhr), 28.3.; 15.4. (18 Uhr); 5.7.2018 – jeweils 19.30 Uhr, soweit nicht anders angegeben.

Source Credit: https://opernmagazin.de/premieren-im-maerz-2018-im-theater-hagen-vorschau/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *